Trekking in Peru

FAQs - Häufig gestellte Fragen

ANTWORTEN:

ALLGEMEIN

Wieviel Taschengeld werden wir brauchen?
Selbstverständlich ist das sehr unterschiedlich je Person aber 40 - 80 Soles (ca. 10 - 20 Euro) pro Person pro Tag mussten ausreichen fürs Mittag -und Abendessen.
Wenn Du eine 14 Tage Tour gebucht hast mit einem 10 Tage Wandertour in den Bergen, wirst Du deutlich weniger Taschengeld brauchen als auf eine 3 Wochen Kulturreise auf welcher ständig in Restaurants gegessen wird (nur Frühstuck ist in den Hotels inbegriffen, auf Wanderungen vollpension).

Soles oder Dollar? Wie machen wir das am Besten?
Weil man für Euro ein sehr schlechten Wechselkurs bekommt hier in Peru, ist davon abzuraten Euro-Bargeld mitzubringen um hier um zu tauschen. Am Besten zieht man einfach Peruanische Soles als den Geldautomaten mit der EC-Karte oder Kreditkarte. In alle Städten gibt es auch richtige "ATMs" mit deutchsprachige Angaben, sonst auf Englisch.
Notfallgeld ist am Besten in US $ mitzubringen. Alles normale Ausgaben wird in Soles sein - im Notfall kann man fast überal auch mit US $ zahlen aber es ist mit einem schlechteren Wechselkurs zu rechnen.

Können Sie unsere internationale Flüge buchen?
Internationale Flüge buchen wir nicht. Weil wir in Peru selbst niedergelassen sind, kontaktieren uns meistens Kunden, die lieber direkt buchen, und die so Kommissionen der verschiedenen Anbieter vermeiden wollen. Am Besten bucht man bei Air Europa, Iberia oder KLM direkt.
Bei der Flugbuchung soll man darauf achten, dass die Ankunfts- und Abflugszeiten in Lima die geplante Reise auch erlauben (Aufenthaltstage beachten!). Manche Flüge kommen erst am Folgetag in Lima an.
Wenn der Flug aber ein Tag mehr oder weniger in Peru erlaubt, können wir meistens aber auch der Reiseplan entsprechend anpassen.

Welcher Strom und Steckdosen gibt es in Peru?
Strom und die meisten Steckdosen sind wie in Europa (220 V und 60 Hz). Die meisten Steckdosen in Peru sind sowohl für die europäischen Stecker mit zwei runden Zapfen sowie für die amerikanischen mit zwei flachen Plättchen geeignet.


Beste Reisezeit für Peru?
Es gibt keine Zeit, in der das Wetter in Peru überall optimal ist. Man wird einen Kompromiss eingehen müssen. Da meistens die Andenregion Hauptziel der Urlaubsreise ist, bieten sich die Monate Mai bis Oktober an (Trockenzeit in den Anden). Allerdings sind diese Monate (vor allem zwischen Ende Juni und Anfang September) schon recht überlaufen. Wer also in seinem Urlaub in Peru auch mal ein paar Tage Regen ertragen kann, für den sind die Monate April bis Juni und September bis November ebenso interessant und weit weniger touristisch.

Wieviel Trinkgeld gibt man?
Die Antwort zu dieser Frage ist so komplex, dass wir sie besser eine eigene Seite widmen: Trinkgeld in Peru.

Wie funktioniert der Einzelzimmerzuschlag wenn wir z.B. eine ungerade Zahl an Teilnehmer haben.
• Teilnehmer die in ein Einzelzimmer schlafen müssen der Einzelzimmerzuschlag zahlen. Der einzige Weg dies zu vermeiden wäre zur Dritt in einem Dreierzimmer zu schlafen und so der Doppelzimmerpreis zu zahlen. Sollte ein Hotel kein Dreierzimmer haben, werden sie in einem Doppel und Einzelzimmer übernachten ohne dafür Aufpreis zu zahlen.
• Teilnehmer die auf Wanderungen in ein privates Zelt schlafen müssen wegen ungerade Teilnehmerzahl, zahlen kein Einzelzeltzuschlag.
• ein Einzelteilnehmer auf eine Gruppenwanderung hat der Wahl: A) es wird davon ausgegangen, dass der Teilnehmer bereit ist ein Zelt zu teilen mit ein anderer Teilnehmer vom selben Geschlecht. Dieser Teilnehmer wird nie ein Einzelzelt zahlen, auch wenn er/sie dennoch in ein Einzelzelt schlaft im Falle, dass sich niemandem von selben Geschlecht anschliesst. B) ein Einzelteilnehmer auf eine Gruppenwanderung welcher nicht bereit ist ein Zelt zu teilen mit jemand vom selben Geschlecht muss der Einzelzeltzuschlag zahlen.

Wie schaut es aus mit Pünktlichkeit und Rücksicht in Peru?
• Tatsächlich wird es in Peru mit der Pünktlichkeit und leider manchmal auch die Rücksicht auf seine Mitmenschen oft nicht so genau genommen wie man es sich als Europäer gewöhnt ist.
Sehr oft aber reicht ein kurzer Hinweis aus um kleine Hindernisse zu beheben, z.B. um Volumen vom Fernseher etwas zu verinngern. • Weil wir von Active Peru unter europäische Führung sind haben Sie schon mal ein grossen Vorteil aber logischerweise sind viele Partner, deren Personal vor Ort und andere Menschen die man unterwegs treffen kann, lokale Menschen. IdR. sind Mitarbeiter im Tourismus auch wirklich auf den Touristen und deren Vorstellungen eingestellt aber ein Urlaub in Peru ist nunmal ein Urlaub in Peru wo man nicht total von allem geschützt sein kann - manchmal braucht man ein bisschen mehr Geduld oder muss man das Eine oder das Andere einfach im Kauf nehmen.

GANZPERU REISEN

Wie kurzfristig kann man eine Reise Buchen?
Meistens schreiben Kunden erstmals 9 - 6 Monaten vor der geplante Reise, um gemeinsam den perfekten Reiseplan auszuarbeiten. Verbindliche Buchung passiert dann idR. 6 - 3 Monaten vorhin. So haben wir auch eine gute Chance die von uns bevorzugte Hotels, Dienstleistungen usw. noch zu bekommen, bevor sie ausgebucht sind oder auf Alternative umgestiegen werden muss.
In Prinzip geht es auch ganz kurzfristig - bis zu wenige Tage vor Anreise - wenn man sehr schnell agiert, schnell entscheidet, was Hotels angeht eher flexibel ist und eine schnelle Zahlung veranlasst.

Was passiert genau nach Ankunft in Lima?
Am ersten Tag werden Sie am Flughafen abgeholt von unseren Fahrer (Namenschild) und zum Hotel gebracht. Dort erwartet Ihnen dann jemand von unser Personal und findet eine Informationsveranstaltung statt, bei der Einzelheiten, Tipps usw. erklärt werden. Wir übergeben Ihnen dann auch die Reisemappe mit Beschreibungen der Touren, Tickets usw., und stellen Ihnen ein peruanisches Handy zur Verfügung, damit Sie zu jeder Zeit Kontakt mit uns aufnehmen können.

Welche Tage können die Reisen starten?
Die Reisen können zu jedem gewünschten Zeitpunkt begonnen werden. Sollte die Reise die Kar-/Osterwoche oder den Peruanischen Nationfalfeiertag (25/7 bis 1/8) einschliessen, muss mit einem kleinen Aufpreis gerechnet werden, je nachdem wo man gerade ist bzw. welche Tour man unternimmt.

Können wir auch durchgehende Reiseleitung buchen?
Sollten Sie lieber mit durchgehender Reiseleitung reisen, lassen Sie uns das wissen.
Selbstverständlich hat das ein grosser Einfluss auf dem Reisepreis und macht meistens nur Sinn ab 6-8 Teilnehmer aber üblicher ist es ab 10 Teilnehmer.
Es hängt eigentlich davon ab wie unabhängig sie sind oder sie sein möchten und wie viel Reiseerfahrung Sie oder jemand in Ihrer Gruppe hat.

TREKS

Welche Tage können Wanderungen starten?
Unsere Wanderungen können jeden Tag starten. Beim Olleros - Chavin Trek soll man darauf achten, dass der dritte Tag nicht auf ein Montag fällt denn montags is Chavin geschlossen. Sollte es doch nicht abänderbar sein, können wir die Wanderung auch in umgekehrter Richtung machen.
Inca Trail: wie bekannt ist der Inca Trail eine Beschränkung unterlegen (500 Wanderer pro Tag) weshalb immer vorher (und mehrere Monaten vor der Wunschdatum) angefragt werden musss.

Gibt es eine vegetarische Option?
Vegetarisches Essen ist kein Problem. Wir hatten auch schon Vegans und auch Kunden mit Intoleranz an Gluten. Nun ist es natürlich klar, dass desto eingeschränkter man auch zuhause isst, desto mehr Einfluss das noch haben wird während einer Reise, vor allem in einem Land wo nicht alle Produkte erhältlich sind wie zu hause.

Wie kurzfristig kann man eine Wanderung Buchen?
Im Prinzip "können" wir eine Wanderung in nur einem Tag organisieren - möglich ist es. Es ist jedoch weit weg von unsere Empfehlung. Nichts was schnell-schnell gemacht wird, ist auch grundlich und hat einfach eine grössere Fehleranfälligkeit - in Europa, in den USA und auch in Peru.
Und es ist natürlich logisch, dass übriggebliebene Führer usw. (mit Ausnahmen) oft nicht die Besten sind. Die besten Bergführer werden schon im Vorjahr oder zumindest bis März/April schon fuer die Hauptreisezeit Mai-September reserviert und daher sind Bergsteigexpeditionen am Besten vor dieser Zeit schon zu buchen. Bei den Trekkingtouren hat man mehr Spielraum.

Wie kalt wird es?
Temperaturen sind nicht besonders unterschiedlich übers Jahr hinweg. Tagsüber in der Sonne durchaus T-Shirt Wetter, nach Sonnenuntergang wird leicht das Gefrierpunkt erreicht. In Huayhuash kann es bis zu -10ºC werden. Im Zelt eher nicht so kalt, eher -5ºC.
Zu empfehlen sind auf jeden Fall 2 Fleece, Windschutzjacke, dunne Handschuehe und Wollmutze. Wenn Ihr eine Daunejacke habt die klein zusammenpakt, auf jeden Fall mitnehmen.

Kann man auch in der Regenzeit wandern?
Das Klima in Peru versteht sich so: An der Kuste spricht man von Winter und Sommer, wie in Europa aber genau andersherum: Dezember – Februar ist Hochsommer und Juni – September ist winter. Im Hochland (Anden) und im Dschungel spricht man von Regen und Trockenzeit: Dezember – Februar ist Regenzeit und juni – September ist Trockenzeit. Die restliche Monaten sind Uebergangsmonaten also manchmal voellig OK, manchmal bewolkt mit Regen.

Die Region von Cusco (Dschungle-mässig) ist generell etwas feuchter als die Region von Huaraz (Hochgebirge). Seblstverständlich haben wir auch Kunden die wandern in der Regenzeit - schliesslich ist unsere Regenzeit ja nicht mit dem Asiatischen Monsoon zu vergleichen. Aber man muss sich entsprechend vorbereiten, mental und mit der Ausstattung. Auf jeden Fall muss entsprechende Regenschutzkleidung mitgenommen werden.

Manchmal haben Kunden Gluck und sehen nicht ein Troepfchen Regen. IdR. ist unsere Regenzeit so, dass man morgens oft noch Sonne hat, mittags herum sich die Wolken zusammenziehen und zwischen 13 - 17:00 regnet es dann. Wenn Leute in der Regenzeit buchen, wird generell ein Stundchen früher losgelaufen, um zu vermeiden, dass in der Regen gewandert wird. Selbstverständlich ist das ein bischen Gluck-Pech Sache.
So hatten wir auch in der reiner Trockenzeit Tage wo es ganztäglich gerechnet hat - so ist das nun eben in den Bergen.

Wandern/Bergsteigen in Gruppe?
Wir organisieren kein Bergsteigen in Gruppe (nur privat) mit eine gelegentliche Ausnahme bei ein Berg wie Mt. Pisco (5.752 m).
Der Hauptgrund ist, dass im Falle eines Notfalls oder Abbruch von einem Kunde, möglicherweise die andere Teilnehmer auch abbrechen müssen oder die Expedition auf jeden Fall ernsthaft beeinträchtigt wird. Wenn man mit Freunde oder Familie unterwegs ist findet jeder das selbstverständlich. Aber leider ist das Verständnis oft nicht so gross wenn der Grund des Abbruchs bei einen völlig unbekannten Person liegt.
Es kann also tatsächlich kann es vorkommen, dass im ernsten Fall der Fuehrer bei den verletzten/kranken/ermuedeten Kunde bleiben MUSS. Da reicht es nicht ein Träger oder andere Person beim Kunde zu lassen. Das gehört zum guten verantwortlichen Service von ein Bergführer in der BRD, Österreich und Schweiz und auch in Peru.
Sogar bei Gruppenwanderungen ist das oft ein schwieriges Thema.


Beim Bergsteigen kommt auch dazu, dass es oft schwierig ist, weitere Kunden zu finden die zur gleicher Zeit zum gleichen Berg möchten/können.

Wieviel Trinkgeld gibt man?
Die Antwort zu dieser Frage ist so komplex, dass wir sie besser eine eigene Seite widmen: Trinkgeld in Peru.

Gibt es Rückerstattung wenn wir unsere Wanderung in weniger Tage schaffen?
Nein. Siehe AGBs.
Ganz im Gegenteil, es kann nämlich sein, dass extra Kosten entstehen.
Wenn der Rücktransport auf ein anderer Tag fällt als vereinbart, versuchen wir mit unser angeheuertes Transport umzulegen. Sollte das jedoch nicht möglich sein und wir müssen ein anderes Transport schicken, muss das vom Kunde extra bezahlt werden.
Kommt der Kunde deswegen früher in der Stadt zurück und braucht deswegen eine extra Hotelübernachtung, muss das selbstverständlich auch vom Kunde bezahlt werden.

PREISE

Könnt Ihr auch günstigere Tours anbieten?
Sicherlich geht es ein bisschen günstiger. Aber wir werden nur dort sparen wo wir selbst aus organisatorischen Gründ kein Nachteil haben. Wir mögen es nicht, überal das Günstigste herauszusuchen um uns nachher Beschwerden anzuhören. In Peru ist es ist nunmal auch so, dass desto weniger man bezahlt, desto weniger oder desto schlechtere Dienstleistung man bekommt.
Unsere Reisen sind keine Luxusreisen - meistens Gruppentouren und nur mit Englischsprachige lokale Führung. Unsere Hotels sind idR. einfach landestypische Unterkunfte wo kein grosser Luxus zu erwarten ist.
Bei den Hotels können wir ggf. ein wenig einsparen, bei den Touren eher schwierig. Günstigere Touren geht zusammen mit unterbezahlung von Personal und Erhöhung von Unfallrisiken und Verspätungen. In diesem Fall wäre es zu bevorzugen, auf eigene Faust zu reisen, inzwischen nicht mehr schwierig - ein paar Wörter Spanisch wären nicht schlecht aber mit Englisch klappt es inzwischen doch auch einigermasse. Es ist mit Buchungen auf Englisch und verschiedene Auslandsüberweisungen zu rechnen, und möglicherweise hat man ein paar Reisetage mehr nötig um logistisch alles funktionieren zu lassen.

Können Sie die Dienstleistungen von Active Peru mit Firmen X, Y und Z vergleichen?
Verglichen mit diese 3 Anbieter würde ich sagen: wir sind klein. Wir verwenden keine verfüherische Slagzeilen.
Wir sind vor Ort niedergelassen. Wir sind der Art Veranstalter mit denen Ihr wirklich reisen wird, auch wenn Ihr bei X, Y und Z bucht. Es kann dann aber sein, dass wir andere Logos auf unsere Jacken haben werden.
Sicherlich in Huaraz gibt es nicht ein grossen internationaler Reiseanbieter der selbst seine Wanderungen und Expeditionen durchfuehrt. in Cusco gibt es ein paar aber sogar die werden fuer manche Tours und Tickets immer noch ueber ein lokaler Veranstalter gehen muessen.
Die Peruanische Touristenindustrie schutzt Ihre eigene Dienstleister (meistens auch berechtigt).

Manche Anbieter bieten ein "Preisgarantie" an, wieso Ihr nicht?
Bei unsere Angebote steht es nicht im Vordergrund die günstigste Tours auf dem Markt anzubieten - das läuft meistens auch nicht gut ab.
Unser Ziel ist es verantwortungsvoll zu arbeiten und die beste Preis-Leistung für unsere Kunden anzubieten.


Tours
in Lima



Finde uns auf Facebook



   


ACTIVE PERU TRAVEL
Adventure Travel Agency

Av. Gamarra 695, Huaraz - Peru
Email: welcome@activeperu.com
Informationen

» Höhenkrankheit
» Wetter & Klima
» Referenzen
» AGBs
» FAQ
» Reiselinks

Recommended by

Copyright © 2017 - All Rights Reserved